Pilzsuppe mit Austernpilzen, Spinat und Polenta

by Milena

Diese Zutaten benötigst Du

  • 80-100 gr. Austernpilze
  • 80-100 gr. Champignons
  • 1 Stück Porree circa 10 Zentimeter
  • eine Handvoll Spinat
  • 4-5 Tassen Gemüsebrühe Bio oder selbstgemacht
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Esslöffel Thymian
  • 4 Esslöffel polenta
  • Saft einer halben Zitrone
  • Salz nach Geschmack
  • Pfeffer nach Geschmack
  • scharfes Paprikapulver (optional)

Viele von uns denken, dass es für ein Gericht unmöglich ist, lecker und gleichzeitig gesund und diätgeeignet zu sein. Pilze erfüllen jedoch alle diese Kriterien. Sie haben einige Eigenschaften, die für das Tier- und das Pflanzenreich charakteristisch sind. Das Besondere an ihnen ist, dass sie statt pflanzlicher Stärke tierisches Glykogen enthalten.
Ihre ernährungsphysiologischen Eigenschaften und Vorteile sind unersetzlich und gesund. Alle Pilzarten sind reich an Nährstoffen und sind gleichzeitig kalorienarm.

Sie enthalten unter anderem Vitamine der B-Gruppe, die sich positiv auf das Nerven- und Herz-Kreislauf-System auswirken. Ihr Gehalt an Vitamin D ist genau so hoch wie der von Butter. Wie wir schon wissen, stärkt dieses Vitamin die Knochen und beugt Rachitis vor. Gelbe und orangefarbene Pilze (wie Pfifferlinge) sind eine Quelle für Vitamin A (bzw. Beta-Carotin).

Pilze enthalten außerdem wertvolle Mineralien wie Kalium (mehr als Bananen), Phosphor (ähnlich viel wie Fische), Eisen, Magnesium, Kupfer, Kalzium, Selen, Zink, Chrom, Schwefel, Jod und andere.

Und sie haben antikarzinogene Eigenschaften – Antioxidantien wie Selen, kleine Mengen an Vitamin E und andere Elemente helfen, schädliche freie Radikale zu bekämpfen. Eine Studie ergab, dass der regelmäßige Konsum einer Portion Pilze am Tag das Risiko, bestimmte Krebsarten wie beispielsweise Brustkrebs oder Prostatakrebs zu entwickeln, signifikant verringert.

In dieser Suppe verwende ich Austernpilze und Champignons.

Austernpilze findet man oft in Deutschland und ich habe oft mit ihnen gekocht. Aber bis vor kurzem wusste ich nicht, wie man sie überhaupt nennt. Genauer gesagt, bis gestern … Ich habe in einer Gruppe im Internet gefragt und mit Hilfe einiger netter Leute habe ich ihren Namen rausgefunden. Sie gehören zur Familie der Seitlinge, und man kann sie durch andere Familienmitglieder wie den Kräuterseitling ersetzen.

Ich habe Polenta vor einiger Zeit wiederentdeckt. Es gibt verschiedene Sorten Polenta. Eine der gängigsten Versionen ist aus Maisgrieß, der nicht lange zu kochen braucht – nur 2-3 Minuten. Zur Herstellung wird Maisgries mit Dampf behandelt und dann getrocknet. Das ist das Produkt, das ich verwendet habe. Die Suppe wird dadurch dicker, erhält eine gelbe Farbe und einen feinen Maisgeschmack.  Das gefällt uns sehr gut, aber wenn ihr nicht sicher seid, ob es euch schmeckt, könnt ihr die Polenta weglassen. 

Wenn ihr nicht fastet und ihr keine Veganer seid, dann könnt ihr die Suppe alternativ auch mit Ei oder Joghurt legieren (andicken).

Zubereitung von Pilzsuppe mit Austernpilzen, Spinat und Polenta

Print Recipe
Pilzsuppe mit Austernpilzen, Spinat und Polenta
Pilze sind quasi ein Superfood, das wir unterschätzen. Diese Pilzsuppe mit Austernpilzen, Spinat und Polenta ist spannend und hat viele gute Nährstoffeigenschaften - probier sie aus!
Stimmen: 3
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 3 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 3 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Stimmen: 3
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Putze und schneide die Pilze. Ich habe als Deko ein paar Champignons in ganzen Scheiben gebraten, aber das ist optional. Schneide nun den Porree klein.
  2. Erhitze das Olivenöl in einer Pfanne. Brate den Porree und die Pilze bei mittlerer Hitze für etwa 10 Minuten. Bereite währenddessen die Brühe vor. Ich verwende nur Bio-Gemüsebrühen, die keine Zusatzstoffe enthalten.
  3. Wenn den Porree und die Pilze weich sind, gieße die Brühe dazu (oder ziehe in einen Topf um :). Lasse es circa 10 Minuten köcheln. Wasche und hacke jetzt den Spinat. Mangold oder Ampfer geht auch, wenn du keinen frischen Spinat kriegst.
  4. Gib jetzt 4 Esslöffel Polenta in eine Schüssel gieße din bisschen Suppe hinzu....Löffel für Löffel und rühre gleichzeitig kräftig um, sodass die Polenta nicht verklumpt. Mach das, bis die Mischung eine richtig flüssige Konsistenz hat, und gib dann diese Polenta-Brühe zurück in den Topf.
  5. Gib jetzt den Spinat dazu und würze mit Salz, Pfeffer, Thymian und dem Zitronensaft, und - wenn du scharfes Essen magst - dem Paprikapulver.
  6. Wenn du ein paar Champignons zur Deko aufgehoben hast, brate sie einer heißen Pfanne mit wenig Fett. Serviere die Suppe in Schüsseln und garniere sie mit ein paar gebratenen Champignonstücken und einem Zweig getrockneten Thymians.
Rezept Hinweise

Wenn du nur Austernpilze verwendest und du genug davon hast wird die Suppe mega lecker. Ich habe Champignons dazugegeben, weil ich welche Zuhause hatte, und ich wollte sie nicht wegschmeißen. Außerdem waren die Austernpilze im Bio-Laden ein bisschen teuer....na ja, nächstes Mal mache ich die Suppe nur mit ihnen.

You may also like

Leave a Comment