Güvec (Bulgarischer Schmortopf)

Posted on Posted in Hauptgerichte, Vegan, Zuhause Kochen

Portionen : 2

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Ofenzeit: 30 Minuten


Benötigte Zutaten

  • 400-500g Kartoffeln
  • 1 Glas Güvec-Gemüse, Mischgemüse oder Ratatouille (hausgemacht)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Cayenne Pfeffer
  • 1 Tasse Wasser
Falls Du kein Glas Güvec-Gemüse, Mischgemüse (oder Ratatouille) hast
  • 1 kleine Aubergine
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 rote Paprika
  • 1 kleine Karotte
  • 1 Handvoll grüne Bohnen
  • 1 Handvoll Okra Schoten (optional)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 1 Tasse gehackte Tomaten
  • Salz nach Geschmack

Güvec (oder Güvech) ist der Name für die traditionellen Schmortopf-Gerichte der Balkan-Küche, die eine Art Eintopf aus Fleisch und Gemüse, aber auch ein veganes Gericht sein können.

Güvech ist auch der Name eines traditionellen feuerfesten Tontopfs mit einem Deckel, der für die Herstellung von gedünsteten und gebackenen Speisen verwendet wird. Ich liebe es wirklich, mit einem dieser Tontöpfe zu kochen, aber meiner zuhause ist ziemlich groß und manchmal lohnt es sich nicht für ein paar wenige Portionen.

In einer anderen Form gibt es Güvec in der Küche anderer Kulturen: Zum Beispiel in der ungarischen Gulasch-Küche, in der bosnischen und kroatischen Küche als Djuvec ist es ein Reis-Gericht.

Die bulgarische Küche hat verschiedene Arten von Eintöpfen oder Schmorgerichten mit Fleisch oder auch Fleisch-los, die einander ähnlich sind, aber unterschiedliche Namen tragen, so z.B. Chomlek, Kebab oder der Gemüse-Eintopf Jahnija.

Für mich ist eine schnell zubereitetes Güvec eines meiner Lieblingsgerichte. Ich koche es oft mit einem vorbereiteten, hausgemachten Glas oder Dose mit allem Gemüse (vergleichbar mit Ratatouille-Gemüse). Wenn Du ein solches Gemüse zu Hause hast, ist es für die schnelle Zubereitung am besten, wenn nicht, dann findest Du es auch im Supermarkt ... Ehrlich gesagt, auch Gemüse im Glas oder in der Dose nach Ratatouille-Art sind von guter Qualität. Perfekt mit Kartoffeln gekocht und ein wenig mit ein paar Gewürzen werden diese auch außerhalb Bulgariens zu unglaublich leckeren Schmor-Gerichten.

Alternativ kannst Du natürlich die Gemüse frisch im Supermarkt oder auf dem Markt kaufen und diese vorab klein geschnitten einschmoren. Die Konserven-Variante spart einfach enorm viel Zeit, gerade wenn es mal schnell gehen soll.

Zubereitung

  1. Wenn Du frisches Gemüse verwendest, schneide alle Gemüse in kleine Stücke. Brate die Zwiebel und den Knoblauch in etwas Fett an, gib anschließend das weitere Gemüse ohne die Tomaten hinzu. Durchmische das Ganze regelmäßig, bis das Gemüse weich wird. Gib dann die Tomaten und die Gewürze nach Geschmack hinzu.
  2. Schäle und schneide die Kartoffeln in Würfel. Lege sie anschließend in ein tiefes, feuerfestes Gefäß (am Besten ein Tonkochtopf, Tajine), beispielsweise ein Römertopf oder eine tiefe Auflauf-Form mit Deckel.
  3. Übergieße die Kartoffeln mit der Gemüsemischung und mit dem Wasser. Schmecke alles mit Salz, schwarzem und Cayenne Pfeffer ab und gib es für ca. 30 Minuten in den Ofen bis die Kartoffeln gar sind.
Print Recipe
Güvec (bulgarischer Schmortopf)
Es gibt (fast) nichts schmackhafteres als ein leckeres Güvec. Ein schnelles, schmackhaftes und leichtes Schmorgericht aus Bulgarien.
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Falls Du kein Glas Güvec-Gemüse, Mischgemüse (oder Ratatouille) hast
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Falls Du kein Glas Güvec-Gemüse, Mischgemüse (oder Ratatouille) hast
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Wenn Du frisches Gemüse verwendest, schneide alle Gemüse in kleine Stücke. Brate die Zwiebel und den Knoblauch in etwas Fett an, gib anschließend das weitere Gemüse ohne die Tomaten hinzu. Durchmische das Ganze regelmäßig, bis das Gemüse weich wird. Gib dann die Tomaten und die Gewürze nach Geschmack hinzu.
  2. Schäle und schneide die Kartoffeln in Würfel. Lege sie anschließend in ein tiefes, feuerfestes Gefäß (am Besten ein Tonkochtopf, Tajine), beispielsweise ein Römertopf oder eine tiefe Auflauf-Form mit Deckel.
  3. Übergieße die Kartoffeln mit der Gemüsemischung und mit dem Wasser. Schmecke alles mit Salz, schwarzem und Cayenne Pfeffer ab und gib es für ca. 30 Minuten in den Ofen bis die Kartoffeln gar sind.
Rezept Hinweise

 

Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.