KNUSPRIGE QUINOA-BRATLINGE MIT BLATTGEMÜSE, TAHINI-JOGHURT DIP UND KNACKIGEM FRÜHLINGSSALAT

by Milena
Кюфтенца от киноа | Quinoa patties | Quinoa Bratlinge

Diese Zutaten benötigst Du für die knusprige Quinoa-Bratlinge

Für die Bratlinge

  • 150 g Quinoa
  • 150 g Blattgemüse Mangold, Wirsing, Spinat oder sonstiges
  • 500 ml Gemüsebrühe bio oder hausgemacht
  • 3 EL Kichererbsenmehl Meismehl oder Reismehl
  • 3 Stangen Frühlingzwiebeln
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Bratöl

Tahini-Joghurt Dip

  • 400 g Soja Joghurt
  • 1 EL Tahini Sesampaste
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 handvoll frische Kräuter Petersilie, Minze, Basilikum
  • Salz

Frühlings-Salat

  • 1 kleinen Salat
  • 1 bunt Radieschen
  • 3 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Balsamico Essig weiß
  • 1 EL Ahornsirup
  • Kerne und Keimlinge nach Wahl und optional
Кюфтенца от киноа | Quinoa patties | Quinoa Bratlinge
Knusprige Quinoa-Bratlinge mit Blattgemüse, Tahini-Joghurt Dip und knusprigem Frühlingssalat

Grünkohl als Zutat zuzugeben, war mir noch vor wenigen Jahren völlig unbekannt. Da ich in Deutschland lebe und es einen lokalen Anbau gibt, kann ich ihn leicht auf dem Markt finden. Nur die typischen Grünkohlrezepte aus der deutschen Küche sind überhaupt nicht mein Fall und ich hatte keine Ideen, wie man ihn kochen könnte.

Da ich in letzter Zeit nach dunkelgrünem Gemüse gesucht habe und nichts anderes als Spinat gefunden habe … Nichts gegen Spinat, wir kochen diesen nur ziemlich oft. Auf der Suche nach einem anderen Grün, aber Spinat lächelte mich ein schöner Grünkohl an 🙂. Also beschloss ich, es zu versuchen und stellte diese erstaunlich leckeren, knusprigen Quinoa-Bratlinge hier. Es stellte sich heraus, dass sie mit Grünkohl sehr gut schmecken, und ich werde sie auf jeden Fall wieder zubereiten.

Diese Quinoa-Bratlinge sind auch mit Spinat, Rübengrün oder Mangold zubereitet…

Ich kann die Mangold-Saison kaum erwarten, da ich weiß, dass dieser so köstlich und auch wirklich gesund ist. Ansonsten solltest Du, wenn Du einige Rezepte mit Blattgrün ausprobieren willst, dann versuche diese im Ofen gebackenen Bulgur- und Spinatbällchen.

Wenn Du wie im Rezept Soja-Joghurt oder einen anderen Joghurt auf pflanzlicher Basis verwendest, ist diese Mahlzeit vegan, laktose- und glutenfrei.

Diese Bratlinge oder Frikadellen sind von außen knusprig, aber innen weich und saftig. Sie sind so lecker und einfach herzustellen, dass Du sie lieben wirst.

Der Dip ist auch einfach und Du kannst frische Kräuter hinzugeben, die Du magst oder die Du vielleicht sogar in Deinem Garten hast.

Der Salat ist ein einfacher frischer Salat mit Radieschen und Frühlingszwiebeln, aber Du kannst Deinen Lieblingssalat zubereiten und dieses Gericht ein wenig individualisieren.

Wenn Du dieses Rezept ausprobiert hast, teile doch gerne Dein Ergebnis, bewerte das Rezept, hinterlasse einen Kommentar hier im Blog oder auf unserer Facebook-Seite. Wir freuen uns darauf von Dir zu hören 🙂

Hier das Rezept für knusprige Quinoa-Bratlinge

Print Recipe
Knusprige Quinoa-Bratlinge mit Blattgemüse, Tahini-Joghurt Dip und knackigem Frühlingssalat
Super knusprige Quinoa-Bratlinge mit Blattgemüse, Tahini-Joghurt Dip und knackigem Frühlingssalat. Ein leckeres veganes Rezept, das du unbedingt nachkochen solltest.
Кюфтенца от киноа | Quinoa patties | Quinoa Bratlinge
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 35 Minuten
Wartezeit 5 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Für die Bratlinge
Tahini-Joghurt Dip
Frühlings-Salat
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 35 Minuten
Wartezeit 5 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Für die Bratlinge
Tahini-Joghurt Dip
Frühlings-Salat
Кюфтенца от киноа | Quinoa patties | Quinoa Bratlinge
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Quinoa gut waschen und in der Gemüsebrühe etwa 15 Minuten zugedeckt kochen.
  2. Blattgemüse waschen, putzen und dann blanchieren. Am einfassten geht das, wenn man das Gemüse mit heißem Wasser übergießt und schnell danach mit kaltem Wasser abschreckt. So werden auch Wirsing-Blätter super zart. Blattgemüse und Frühlingszwiebeln fein hacken.
  3. Alle Zutaten für die Soße in einem Blender oder mit Stabmixer pürieren.
  4. Wenn die Quinoa fertiggekocht ist, gut abtropfen und kurz kühlen lassen. Wenn die Quinoa abgekühlt ist zu dem Gemüse dazugeben. Pfeffern und salzen, Mehl dazugeben und gut umrühren. Kurz ziehen lassen. Es soll eine feste und leicht klebrige Masse entstehen. Wenn die Masse zu viel bröselt dann noch etwas Kichererbsenmehl dazugeben.
  5. Für den Salat die Salatblätter zupfen, Radieschen und Frühlingszwiebeln schneiden. Öl, Essig, Ahornsirup, Salz und Pfeffer für das Dressing gut durchmischen.
  6. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Aus der Quinoa-Masse 8 Bratlinge formen. Mit feuchten Händen gelingt das am besten. Bratlinge auf mittlere Hitze für 2-3 Minuten auf jede Seite braten.
  7. Auf Salat und etwas Soße servieren und mit Kerne und Keimlinge bestreuen.

Leave a Comment

You may also like