Süße, vegane Blaubeeren-Rosmarin-Brötchen

by Milena

Diese Zutaten benötigst Du

  • 1 Esslöffel gemahlene Leinsamen, gelöst in 2 ½ Esslöffeln Wasser
  • 3/4 Tasse Nussmilch Reismilch oder eine andere vegane Variante
  • 2 Tassen Mehl
  • 1/4 Tasse Brauner Zucker nicht raffinierter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Esslöffel Backpulver
  • 1 Esslöffel frischer Rosmarin grob gehackt
  • 6 Esslöffel Kokosbutter auf Zimmertemperatur
  • 80 gr. frische Blaubeeren (TK geht auch)

Dies ist ein nicht oder wenig gesüßtes Brötchen, das super zum Frühstück passt. 

Es wird aus einem nicht sehr fettigen Teig gemacht, zu dem man oft frisches oder tiefgekühltes Obst dazugibt.

Ich mag den Geschmack von dem Brötchen sehr, weil sogar die süße Variante nicht zu süß ist… sie sind schnell gemacht, und man kann fast nichts falsch machen. Etwas, das wir nicht gerade für Kuchen oder Muffins sagen können.

Ich habe nach veganen Rezepten für diese Brötchen gesucht und in einem meiner Lieblings-Blogs, denen ich folge, habe ich das perfekte Rezept gefunden.
Perfekt deshalb, da mich die Kombination von Blaubeeren und Rosmarin mich gereizt hat, es auszuprobieren und ich war begeistert.

Das Originalrezept ist von Dana von Minimalist Baker. Ich habe die Zutaten leicht modifiziert und frische Blaubeeren verwendet, da es die gerade auf dem Markt gab.

Die Blaubeeren geben dem Brötchen Farbe, Süße und Frische und der Rosmarin Aroma. Diese Kombi ist echt charmant. 

Diese Brötchen sind das perfekte Frühstück für das Wochenende und passen auch wunderbar zu einer Tasse Tee an einem verregneten Tag. 

Zubereitung von Süße, vegane Blaubeeren-Rosmarin-Brötchen

Print Recipe
Süße, vegane Blaubeeren-Rosmarin-Brötchen
Ein leckeres und einfaches Frühstück mit dem zauberhaftem Geschmack von Blaubeeren dem Duft von Rosmarin. Probiere diese süßen, veganen Blaubeeren-Rosmarin-Brötchen und du erhältst eine nette, leckere Überraschung.
Stimmen: 3
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Wartezeit 3 Minuten
Portionen
Brötchen
Zutaten
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Wartezeit 3 Minuten
Portionen
Brötchen
Zutaten
Stimmen: 3
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Heize den Backofen auf 200 Grad vor und lege Backpapier auf ein Backblech.
  2. Löse die gemahlenen Leinsamen in dem Wasser und gib dann die Nussmilch dazu (ich hab Reismilch benutzt).
  3. Gib das Mehl, den Rosmarin, das Backpulver, das Salz und den Zucker in eine große Schüssel. Gib dann die Kokosbutter, in kleine Stückchen geschnitten, dazu. Knete alles mit den Händen durch, bis du keine Butterstückchen mehr spürst.
  4. Forme in der Masse eine Mulde und gieße dort die flüssigen Zutaten hinein. Rühre gut durch bis ein Teig entsteht und gib währenddessen langsam die Blaubeeren hinzu. Gib ein bisschen Mehl auf deine Arbeitsfläche. Dort kneten wir den Teig und rollen ihn dann aus. Knete sehr sachte, so dass die Blaubeeren nicht platzen. Rolle den Teig so aus, dass du einen Fladen mit etwa 25 cm Durchmesser und einer Dicke von 2 bis 2,5 cm erhältst. Teile diesen dann in 6 Teile.
  5. Leg die Rohlinge auf das vorbereitete Backblech und backe sie für 20-25 Minuten, bzw. bis die Brötchen eine gold-braune Farbe kriegen.
  6. Wir essen sie, wenn sie noch leicht warm sind, dann sind sie am leckersten… wenn welche übrigbleiben, bewahre sie in einer möglichst luftdichten Box auf, so dass sie länger frisch und saftig bleiben.
Rezept Hinweise

 

You may also like

Leave a Comment