Vegane Paella – das spanische Pfannen Gericht

by Milena
Vegane Paella von oben

Diese Zutaten benötigst Du für die vegane Paella

  • 1 rote Paprika
  • 200 gr. Artischocken eingelegte
  • 1 Zwiebel oder ½ Porree
  • 3 Knoblauchzehen
  • 7-8 Oliven schwarze, entsteinte
  • 4-5 getrocknete Tomaten eingelegte
  • 1/2 Tasse Erbsen aus der Dose
  • 100 г tofu (optional)
  • 3-4 Tassen Gemüsebrühe
  • 1 Tasse Reis
  • 1/2 Tasse Weißwein
  • 3 с.л. Öl
  • 1 Stück Kurkumawurzel
  • Salz nach Geschmack
  • Schwarzer Pfeffer nach Geschmack
  • scharfes Paprikapulver nach Geschmack
  • 2 Scheiben Zitrone zum Garnieren
Vegan Paella | Vegane Paella

Ich muss sagen, dass dieses Rezept ein paar Gemeinsamkeiten mit dem traditionellen spanischen Gericht Paella hat. Aber hier fehlen Basiszutaten wie Hühnchen und Meeresfrüchte. Das Rezept ist zum Fasten und für ein vegane Ernährung geeignet. Und es duftet wie Paella und sieht wie Paella aus. Die Hauptzutaten sind Reis und Gemüse.

Ich habe die Paella mit Artischocken, getrockneten Tomaten, Oliven und Paprika gemacht, aber du kannst improvisieren und auch noch andere Gemüse ranmachen.

Zubereitung von Vegane Paella

Print Recipe
Vegane Paella
Vegane Paella ist ein Gericht mit Reis und Gemüse, ähnlich der traditionelle spanische Paella, aber ohne Fleisch und ohne Meeresfrüchte. Ein leckeres, aromatisches und veganes Gericht auf www.mamunche.com
Vegane Paella
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Wartezeit 3 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Wartezeit 3 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Vegane Paella
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Wenn du Tofu verwendest, schneide ihn in Würfelchen und brate diese in ein bisschen Öl an. Wir brauchen sie später.
  2. Schäle und hacke die Zwiebel und den Knoblauch fein und brate sie in erhitztem Olivenöl für circa 2-3 Minuten an.
  3. Schneide die Paprika und gib auch sie zum Anbraten in die Pfanne. Gib den Reis dazu, lösche mit dem Weißwein ab und rühre gründlich um. Würze mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver und mit dem geriebenen Kurkuma.
  4. Gib dann 3 Tassen Gemüsebrühe hinzu und lasse den Reis garen. Sollte die Brühe verkochen, bevor der Reis gar ist, gieße ein bisschen nach. Wieviel Brühe du brauchst, hängt von der Reissorte ab.
  5. Wenn der Reis gar ist, gib die Artischocken, die Tomaten, die Oliven und die Erbsen dazu. Und den schon zubereiteten Tofu. Verrühre alles gründlich.
Rezept Hinweise

You may also like

Leave a Comment